Auszüge aus der Laboranalyse des fertigen Komposts:

“Der Kompost ist gut zersetzt. Die Anzahl der Kolibakterien ist sehr gering, d.h. die schädlichen (krankheitserregenden) Mikroorganismen sind in der Kompostierungsphase vernichtet worden”.

“Die Komposterde enthält verhältnismäßig viel von Pflanzen leicht aufzunehmenden Stickstoff und Phosphor und eignet sich gut zur organischen Düngung”.
recycle2C 27,0%
N 2,6%
NH4-N 0,2%
NO3-N 0,7%
P 1,9%
K 1,8%
Mg 0,8%
Ph 6,6

Koliform bakt 35°C: < 1 per gram

E. coli: < 1 per gram

Salmonella: None
Trockensubstanzgehalt: 30,0%

Die austretende Flüssigkeit entspricht auch strengen Umweltanforderungen

Die Menge der aus dem Abflussrohr des Kompostors laufenden Flüssigkeit beträgt innerhalb von 24 Stunden bei dem Modell für den Dauergebrauch 2 l / Person, bei dem Modell für den Freizeitgebrauch 1 l / Person. Diese Flüssigkeit kann wie gewöhnliches Spülwasser weiterbehandelt werden.

Laut Laboranalysen entzieht die BIOLETT-Trocken-WC-Anlage dem WC-Abwasser:

  • Organische Stoffe (biologischer Sauerstoffverbrauch innerhalb von 7 Tagen) 95% (Rückstand 1,0 g / Person)
  • Phosphor (P) 64% (Rückstand 0,6 g / Person)
  • Stickstoff (N) 87% (Rückstand 1,7 g / Person)

In der austretenden Flüssigkeit sind keine fäkalischen Kolibakterien in schädlicher Menge mehr enthalten.